EN

Katharina Stumm, Reisende Künstlerin

Katharina Stumm is a traveling artist. She studied art in Munich and Cairo, gaining experience in various media and techniques, including diverse printing techniques and weaving and knotting. Now her work is mainly focused on personalized postcards and installation work.

Abbildung Carte Blanche Installation

Ausbildung

2019

Residency Studio Sacr, Kairo

2013 – 2019

Akademie der bildenden Künste, München

2018 – 2019

bei Gregor Hildebrandt, Diplom

2014 – 2018

bei Pia Fries

2013 – 2014

bei Thomas Scheibitz

2017

Helwan University, Faculty of arts education, Kairo, Ägypten

2016

Institut Supérieur des beaux-artes, Nabel, Tunesien

Drop a line!

Katharina Stumm (*1987 in München) hat Malerei in den Klassen von Thomas Scheibitz, Pia Fries, Melanie Gilligan und Gregor Hildebrandt an der Akademie der bildenden Künste München studiert und 2019 mit Diplom abgeschlossen. Auslandsaufenthalte am Institut Supérieur des Beaux-Arts 2016 in Nabeul (Tunesien) mit einem Fokus auf Keramik und an der Helwan-Universität 2017 in Kairo mit dem Fokus auf Textil und Weberei haben ihr Repertoire erweitert. Sie hatte Ausstellungen in Berlin, München, Pilsen, Tokio und viele mehr. Ihre Arbeiten reichen von großen raumgreifenden Installationen bis hin zu kleinen Papierarbeiten im Postkartenformat.

In regelmäßigen Abständen verlegt Katharina Stumm ihren Lebensmittelpunkt. Mal lebt und arbeitet sie in der Megametropole Kairo, sammelt Eindrücke in vollen Straßen und einstürzender Architektur um dann in der Algarve durchzuatmen. Bei langen Spaziergängen an der Küste kann  gesammelt und sortiert werden um wieder Karft zu schöpfen für einen Sommer in Berlin, einen Winter in Barcelona, ein paar Monate in Athen, Tokio oder London.

Foto by https://alfonsovq.com/

Kunst und alles was danach kommt

Ein Leben als Künstlerin; es ist nicht so dass ich einen Plan hatte wie es auszuschauen hat. Es gestaltet sich und immer genauer erkenne ich was es ausmacht. Nicht nur die künstlerische Arbeit macht es aus, Paul Klee sagt es sehr schön: „Die Hauptsache ist jetzt nicht, frühreife Dinge zu malen, sondern selbst Mensch zu sein oder doch zu werden. Die Kunst, das Leben zu meistern, ist die Grundbedingung zu allen weiteren Äußerungen, seien es jetzt Malereien, Plastiken, Tragödien oder Musiken. Nicht nur das Leben in Praxis zu meistern, sondern greifbar innerlich zu gestalten und einen möglichst entwickelten Punkt dabei einzunehmen.“

So versuche ich mein Leben selbst als Kunstwerk zu betrachten und behandeln, greife aktiv ein und gestalte es immer wieder neu. Dieses Projekt übersetze ich mit meiner Mail-Art in Postkarten große Bilder und teile es gerne mit Interessierten.

Get YOUR Sequence